3D-Druck Workshop SLA

16.4 | 17-20 Uhr

Der Workshop vermittelt die Grundlagen des 3D-Druckverfahrens Stereolitografie (SLA). Die Teilnehmer lernen den gesamten Prozess kennen, um eigene Objekte für professionelles Prototyping mit dem 3D-Drucker Form 2 von formlabs herzustellen. Mit der Technologie SLA lassen sich hochauflösende und funktionale Teile in verschiedenen Materialien produzieren. Der praktisch ausgerichtete Workshop ist für Teilnehmer mit ersten Kenntnissen im 3D-Druck geeignet. Durch die Teilnahme erlangst du die Lizenz, den SLA-3D-Drucker im FabLab zukünftig eigenständig nutzen zu können.

Inhalt

  • Wie funktioniert die Technologie SLA?
  • Welche Vorteile bietet SLA?
  • Welche Anwendungen sind besonders prädestiniert?
  • Welche Materialien lassen sich verarbeiten?
  • Welche Dateiformate eignen sich?
  • Bedienung des SLA-3D-Druckers
  • Wie wird PreForm angewendet?
  • Wie funktioniert die Nachbearbeitung?
  • Fehlerquellen und Trouble-Shooting

Dozenten

Matthias Ruhe ist Gründer, Designer und Wissenschaftler und verfügt über langjährige Erfahrungen in der Wissensvermittlung zum Thema 3D-Druck, sowie der CAD-Schulung in den Bereichen 3D-Konstruktion und Design.

Eugen Beierle ist Digital Fabrication Manager im Digital Hub münsterLAND und betreut die Projekte im FabLab Münster. Er besitzt umfangreiche Erfahrungen im Umgang mit diversen Prototyping-Technologien.

Benötigtes Material

Bitte bringt zum Kurs einen eigenen WLAN-fähigen Laptop und eine Maus mit Scrollrad mit. Die Software PreForm sollte am besten vorab installiert werden.

www.formlabs.com/de/tools/preform

Maximale Teilnehmer

5 Teilnehmer

Ort

Hafenweg 16 | FabLab Münster 2. OG