Additive Manufacturing / SLA Workshop

5.9 | 17-20 Uhr

Der Workshop vermittelt die Grundlagen des 3D-Druckverfahrens Stereolitografie (SLA). Die Teilnehmer lernen den gesamten Prozess kennen, um eigene Objekte für professionelles Prototyping mit dem 3D-Drucker Form 2 von formlabs herzustellen. Mit der Technologie SLA lassen sich hochauflösende und funktionale Teile in verschiedenen Materialien produzieren. Der praktisch ausgerichtete Workshop ist für Teilnehmer mit ersten Kenntnissen im 3D-Druck geeignet. Durch die Teilnahme erlangst du die Lizenz, den SLA-3D-Drucker im FabLab zukünftig eigenständig nutzen zu können.

Inhalt

Wie funktioniert die Technologie SLA
Welche Vorteile bietet SLA
Welche Anwendungen sind besonders prädestiniert
Welche Materialien lassen sich verarbeiten
Welche Dateiformate eignen sich
Bedienung des SLA-3D-Druckers
Wie wird PreForm angewendet
Wie funktioniert die Nachbearbeitung
Fehlerquellen und Trouble-Shooting

Dozenten

Matthias Ruhe leitet bei URBANMAKER den Schulungsbereich und verfügt über langjährige Erfahrungen in der Wissensvermittlung zum Thema 3D-Druck, sowie der CAD-Schulung in den Bereichen 3D-Konstruktion und Design.

Konrad Schneidenbach ist Hub Manager im Digital Hub münsterLAND und leitet das FabLab Münster. Er besitzt Erfahrungen im 3D-Druck und weiteren Prototyping-Technologien.

Benötigtes Material

Bitte bringt zum Kurs einen eigenen WLAN-fähigen Laptop und eine Maus mit Scrollrad mit. Die Software PreForm sollte am besten vorab installiert werden.

www.formlabs.com/de/tools/preform

Maximale Teilnehmer

5 Teilnehmer

Ort

Hafenweg 16 | FabLab Münster 2. OG